Anzeige

Urlaub mit Hund, was beachten?

Bald ist es wieder soweit - Sommerzeit ist Ferienzeit - und es geht ab in den Urlaub. Da darf der beste Freund des Menschen natürlich nicht fehlen! Wer seinen Urlaub mit Hund verbringen möchte, sollte diesen jedoch gut planen und einige Punkte beachten.

Urlaub mit HundAn oberster Stelle steht natürlich die Wahl des Ortes, an dem die Ferien mit dem Hund verbracht werden sollen. Lange Flugstrecken sind sicherlich ungeeignet und auch ein Husky auf Mallorcas heißem Strand ist selbstverständlich nicht zu empfehlen. Man sollte immer bedenken, dass man seinem Hund im Frachtraum eines Flugzeuges einiges zumutet und sich genau überlegen, ob es nicht auch eine Reise mit dem Auto innerhalb Deutschlands oder in umliegende Nachbarländer sein kann. Denn der Urlaub mit Hund in den Süden kann noch andere Unannehmlich-keiten bergen und sollte daher gut überlegt sein, da in einigen Ländern spezielle Hunde-Krankheiten lauern - vor welchen man sich beim vorher Tierarzt dringend informieren muss. Steht das Ziel fest, ist eine geeignete Unterkunft zu wählen – wo Hunde auch erlaubt sind. In Ferienhäuser oder Ferienwohnungen, sowie auf
Campingplätzen sind Hunde meist eher gestattet, als in Hotels - bei Unklarheiten sollte der Anbieter unbedingt im Vorfeld kontaktiert werden. Mittlerweile gibt es sogar spezielle Seiten im Internet, die ausschließlich Unterkünfte für den Urlaub mit Hund anbieten.

Wenn der Urlaub mit Hund mit dem Auto startet, muss unbedingt an ausreichend Trinkwasser gedacht werden – denn der nächste Stau kommt bestimmt! Wenn keine Klimaanlage vorhanden ist, wäre es sinnvoll an den Scheiben wo der Hund sitzt, die Fenster mit Sonnenblenden zu versehen, damit das Tier nicht die ganze Fahrt der Hitze ausgeliefert ist.

Fällt die Entscheidung auf Ferien außerhalb Deutschlands, sollte man das "eigene" Hundefutter unbedingt mitnehmen. Im Ausland ist die gewohnte Futtermarke meist nicht erhältlich und eine Rasche Futterumstellung kann beim Hund schnell zu Problemen wie Durchfällen führen - womit der Urlaub mit Hund nicht gut starten würde!

Wer jetzt noch an den aktuellen Impfpass und eine Hundehaftpflicht-Versicherung denk, ist für den Urlaub mit seinem "Wauzi" gut gerüstet!

Hast Du noch Fragen oder weitere Tipps/Ideen?

Dann teile sie doch mit anderen Tierfreunden - Wir freuen uns über Deine Anregungen.

Neu:
3 Stimmen übrig