Anzeige

Tierkrankenversicherung

Wer ein Haustier besitzt und diesem innig verbunden ist, wird alles dafür tun, dass ihm sein Liebling möglichst lange gesund erhalten bleibt. Die regelmäßigen Tierarztbesuche zum Impfen sind meistens ebenso im finanziellen Budget eingeplant, wie regelmäßige Wurmkuren und Floh- und Zeckenprophylaxe. Hat das Haustier aber eine schwer-wiegendere Erkrankung oder wird z.B. durch einen Unfall eine Operation notwendig, können die Kosten für die Behandlung des Tieres schnell den finanziellen Rahmen des Besitzers sprengen. Oft bleibt dann nur noch ein Einschläfern des Tieres als letzte Lösung übrig. Wer nicht in eine solche Situation geraten möchte, sollte sich frühzeitig mit dem Abschluss einer Tierkrankenversicherung beschäftigen. Diese ist für einen geringen monatlichen Betrag abzuschliessen und sichert den Tierhalter gegen Kosten ab, die durch die Krankheit seines geliebten Haustieres entstehen können.
Tierkrankenversicherung
Manche Haustierkrankenversicherungen beinhalten sogar die Kosten für die jährlichen Schutzimpfungen und die regelmäßige Entwurmung des Tieres. Da die Leistungen in der Tierkrankenversicherung von Anbieter zu Anbieter oft sehr unterschiedlich sind, sollte man sich vor Abschluss genau bei mehreren Versicherern über die angebotenen Leistungen informieren. Bei den meisten Anbietern können auch unterschiedliche Zahlungsmodalitäten gewählt werden. Ob der Betrag einmal jährlich oder besser monatlich gezahlt wird, richtet sich dann nach den finanziellen Verhältnissen des Tierhalters.

Grundsätzlich gibt es die Möglichkeit entweder eine Tierversicherung zu wählen, bei der nur eventuell anfallende Operationskosten versichert sind oder eine Vollversicherung zu nehmen, die auch die Behandlungskosten bei anderen Krankheiten mit einschliesst. Eine Tierkrankenversicherung wird für
Hunde, Pferde und Katzen angeboten. Gerade für Pferdehalter ist der Abschluss einer Pferdeversicherung sehr zu empfehlen, da bei diesen Tieren die Gefahr von hohen Tierarztkosten sehr hoch ist. So kann eine einfache Kolikoperation mit anschließendem Aufenthalt in der Tierklinik leicht schon ein paar Tausend Euro kosten und übersteigt manchmal schon den Wert des Tieres. Auch die Behandlung von Lahmheiten ist zumeist sehr aufwendig und kostenintensiv. Nachstehend finden Sie eine Auflistung verschiedener Anbieter von Tierkrankenversicherungen, bei denen man sich umfassend informieren kann.Tierkrankenversicherung für Hund und Katze

Tierkrankenversicherung





Der AGILA-Gesundheitspaß!
Krankeit bei Hund oder Katze kann teuer werden. Beugen Sie vor! Mit einem Gesundheitspaß der AGILA sichern Sie alle Risiken für Ihren Liebling ab. Jetzt auch inkl. Impfungen und Wurmkur!
Informieren Sie sich hier und sichern Sie die Gesundheit Ihres Lieblings!
Hast Du noch Fragen oder weitere Tipps/Ideen?

Dann teile sie doch mit anderen Tierfreunden - Wir freuen uns über Deine Anregungen.

7

Stimmen

Stimmen
Liebe Tierfreunde,

Wir können nur jedem Haustierhalter zu einer Tierkrankenversicherung raten, denn nach einem schweren Unfall unseres Schäferhundes haben wir allein 500,00 Euro für die lebenswichtige Computertomografie zahlen müssen. Die stationäre Unterbringung in der Tierklinik kostete pro Tag rund 40,00 Euro … Futter und Behandlungen waren in diesem Preis noch nicht enthalten.

Gruß Dirk

Anonym - vor 3 Jahren

Kommentare (0)
Neu:
3 Stimmen übrig