Anzeige

Hundehaftpflicht - Haftpflicht für Hunde

Bei Abschluss einer Hundehaftpflichtversicherung ist zu beachten, dass die Höhe der Deckungssumme korrekt ausgesucht wird. Wer als Hundehalter einen zu niedrigen Deckungsbeitrag aussucht, geht im Versicherungsfall das Risiko einer Unterversicherung ein und muss die Differenz von der Versicherungssumme und den Schadenbetrag selber begleichen. Es empfiehlt sich, eine möglichst hohe Deckungssumme auszusuchen. Tipp: Haftpflicht für Hunde im Vergleich

Bei Abschluss einer Hundehaftpflicht sollte der Halter darauf achten, dass er nur Jahresverträge abschließt. So hat der Hundebesitzer die Möglichkeit immer nach einem Jahr den Anbieter zu wechseln und es wird kein Ratenzahlzuschlag berechnet. Zu beachten ist außerdem, dass die Versicherung die Beiträge aus bestimmten Angaben des Hundehalters ermittelt. So sind das Alter vom Hund, die Anzahl der zu versicherten Tiere und die Rasse entscheidende Faktoren, die zur Höhe der Beiträge beitragen können. Surftipp: Abschluss einer Hundehaftpflicht

Manche Versicherungsgesellschaften bieten eine Selbstbeteiligung an, wodurch die HundeversicherungHaftpflicht für Hunde billiger wird. Auf jeden Fall sollte der Halter bevor er eine Haftpflicht abschließt das Kleingedruckte lesen, denn es kann sein, dass einige Leistungen ausgeschlossen werden. Jeder Schaden ist umgehend, spätestens innerhalb von sieben Tagen der Hundehaftpflicht zu melden und jederman ist verpflichtet jegliches zu unternehmen, um den Schaden abzuwenden und möglichst gering zu halten. Der Hergang des Schadens ist der Tierhaftpflicht wahrheitsgemäß und ausführlich mitzuteilen. Ohne einer Rücksprache mit der Versicherung ist man nicht berechtigt teilweise oder ganz Schadenersatzansprüche anzuerkennen oder Zahlungen zu leisten.

Wenn man Mieter von einen Einfamilienhaus oder Wohnung ist, sollte man bei Abschluss dieser Versicherung
darauf achten, dass Mietsachschäden mitversichert sind. Diese schützen den Versicherten vor Schäden die der Hund anrichten kann, wie beispielsweise Türen zerkratzen oder Teppichböden anfressen. Kampfhunde müssen im Rahmen einer Hundehaftpflicht extra versichert werden, es sind auch Prämienzuschläge möglich. Risikoveränderungen der Haftpflicht während der Vertragszeit müssen den Versicherten mitgeteilt werden. Ein Vergleich der Leistungen und Preise der verschiedenen Gesellschaften im Internet kann sich lohnen, um ein billiges Angebot zu ermitteln. Unter diesen Text befinden sich Links und Adressen von Hundeversicherung und Hundehaftpflicht Anbietern.
Hundehaftpflicht
Hundehaftpflichtversicherung


AXA Tierhalterhaftpflicht-Versicherung
Jetzt abschließen!




Hast Du noch Fragen oder weitere Tipps/Ideen?

Dann teile sie doch mit anderen Tierfreunden - Wir freuen uns über Deine Anregungen.

1
3

Stimmen

Stimmen
Hallo,

für unseren Sam wollte ich nie eine Hundehaftpflicht abschließen. Bis er vor ca. drei Monaten über die Straße gleich vor ein Auto rannte. Der Wagen konnte zwar noch rechtzeitig bremsen, aber trotzdem saß der Schock für Sam und besonders auch für mich tief. Wenn es zu einem Unfall gekommen wäre, dann hätte das meine Zukunft in finanzieller Hinsicht leicht zerstören können. Abgesehen von dem, was Sam vielleicht zugestoßen wäre. Für knapp 15 Euro im Monat ist Sam nun versichert, Hunde-OPs sind ebenfalls bis 1000 Euro abgedeckt.

Gruß Ralf

vor 3 Jahren

Kommentare (0)
Neu:
3 Stimmen übrig

Hundehaftpflichtversicherungen im kostenlosen Vergleich

Powered by TARIFCHECK24 AG.