Anzeige

Hunde, was bei der Haltung beachten?

Der Hund wird als der beste Freund des Menschen bezeichnet. Damit er das sein kann, braucht er gute Bedingungen. Vor der Entscheidung für einen besten Freund, sollte man sich darüber klar werden, welche Art Hund am besten zu einem selbst und in die Familie passt. Ist viel Auslauf vorhanden, vielleicht ein Garten und eine große Wohnung, dann darf es ruhig ein größerer Zeitgenosse sein. Vorausgesetzt, man bewegt sich auch selbst gern. Für ruhigere Mitbürger und die Stadt sind kleinere Rassen besser geeignet. Aber Achtung, auch hier gibt es echte Marathonläufer. Dackel beispielsweise sind auf Jagd gezüchtet, und sind sehr agil, ebenso Terrier. Ruhige Hunde gibt es auch bei großen Rassen. Je nach Typ können Labradore und Retriewer sehr gelassen sein. Ein Züchter berät, und im Internet finden sich Portale und Foren zur Beratung.

HundeDer Hund ist ein Rudeltier. Wer zur Leitfunktion nicht geeignet ist, sollte sich für eine Katze oder andere Kleintiere entscheiden. Hunde brauchen immer klare Ansagen. Mit ihnen muss aus-dauernd und konsequent gearbeitet werden, damit sie wirklich die guten Begleiter werden. Eine Hundeschule oder Welpenschule kann hier hilfreich sein. Auch die kleinsten Hunde können Dritten oder Sachen von Dritten einmal Schaden zufügen. Das muss nicht gleich der Biss sein. Das Tier kann einen Unfall verursachen oder die falschen Gegenstände für Spielzeug halten. Darum ist unabdingbar, mit der Anschaffung des Tieres und seiner Steueranmeldung auch eine Hundehaftpflicht abzuschließen. Regelmäßig müssen Hunde geimpft und entwurmt werden. Die Tollwutimpfung ist hier besonders wichtig.

Für die Haltung von Hunden muss man Zeit haben. Rudeltiere kann man nicht über zu lange Zeit sich selbst überlassen, sie können großen Schaden nehmen, auch aggressiv werden. Es reicht auch nicht, sie immer mal kurz Gassi zu führen. Sie brauchen ausreichend Auslauf und müssen auch mit geeigneten Aufgaben und Spielen gefordert werden. Unterforderte Tiere werden schlimmstenfalls bissig. Das richtige Hundefutter kann Fertigfutter oder mal Gekochtes sein, für Zahngesundheit kann mit genügend Trocken- und Beißfutter gesorgt werden.


Hast Du noch Fragen oder weitere Tipps/Ideen?

Dann teile sie doch mit anderen Tierfreunden - Wir freuen uns über Deine Anregungen.

1
3

Stimmen

Stimmen
suche thundepesion bei gera

vor 1 Jahr

Kommentare (0)
2
1

Stimme

Stimmen
Suche Hundepension in Hamm (Westfalen)

vor 1 Jahr

Kommentare (0)
Neu:
3 Stimmen übrig